Was ist eigentlich ein Erklärfilm?

Erklärfilme begegnen uns in den letzten Monaten immer häufiger. Warum? Manche Themen, insbesondere komplexe Themen, lassen sich über Bilder und Filme wesentlich einfacher verständlich erklären. Worte, Statistiken und selbst Grafiken sind manchmal sperrig. Unterhaltsame, einfache Filme veranschaulichen das Thema nachhaltig und bleiben hängen.

Es gibt Erklärfilme bereits seit vielen Jahren, doch scheinen sie jetzt in den Fokus der Marketingunternehmen zu rücken.

Im Gegensatz zum Bewegtbild wird das Thema im Erklärfilm gezeichnet. Ob „Strichmännchen“, 3D oder komplexere Zeichnungen, durch Animation und Ton wird der Film lebendig.

Ein Anbieter von Erklärfilmen ist zum Beispiel unser Partner, die Firma Astronfilm in Berlin. Mit ihrem kurzen Erklärfilm erklären sie auch gleich mal den Erklärfilm selbst:http://www.astronfilm.com/index.php/leistungen-menue/erklaerfilm

Neben komplexen Themen lassen sich auch neue Angebote über Erklärfilme sehr gut darstellen, wie die DKV mit diesem Film zeigt:https://www.youtube.com/watch?v=-w8gr0ohjXc

Und was ist Personal Shopping? Das Modehaus Fischer zeigt es:http://www.modehaus-fischer.de/service/personal-shopping.html

Wie man seinen Mitarbeitern auf unterhaltsame aber nachhaltige Weise Themen näher bringt, zeigt der Tchibo Film zum Thema Chancen und Risiken des Web 2.0 sehr schön:https://www.youtube.com/watch?v=e_mLQ_eWk_o

Der Vorteil für Unternehmen ist, dass Erklärfilme in der Regel kostengünstiger sind als „normale“ Filme und schneller zu produzieren. Drehpläne, Models, Locations, alles nicht notwendig. Ein gutes Script braucht es natürlich schon und einen guten Zeichner, der es umsetzt. Warum also nicht mal Themen mit einem Video erklären?